Der Reisestrumpf bei langen Flugreisen, Autofahrten und im Bus

Mediven Travel und der Bauerfeind Reisestrumpf bei langen Autofahrten, Flug- oder Busreisen. Fast jeder zweite Deutsche über 50 Jahre ist Venenkrank. Für die Urlauber entsteht die Gefahr einer Thrombose durch die erheblich eingeschränkte Bewegungsfreiheit und durch den ständigen Druckabfall in der Flugzeugkabine. Erste Anzeichen einer ungesunden Vene sind müde, schwere Beine, Kribbeln in den Beinen und geschwollene Knöchel.

Deshalb empfehlen viele Venenspezialisten den Kompressions-Reisestrumpf.

Besonders thrombosegefährdet sind laut Tropeninstitut Uni München:

• Venenpatienten

• herzschwache Menschen

• Senioren

• Schwangere

• Raucher und Übergewichtige

• frisch operierte

• Frauen, die mit der Pille verhüten

Die Gefahr einer Thrombose ist nicht überstanden, wenn Sie aus dem Flugzeug gestiegen sind. Die Gefahr besteht dann noch ca. 5-7 Tage nach Ihrem Langstreckenflug- oder Reise!

Wir empfehlen: den Reisestrumpf ca. eine Woche vor- und nach der Langstreckenreise tragen. In Verbindung mit den richtigen Beinpflegeprodukten macht das tragen richtig Spaß!

Der Reisestrumpf ist nicht mit Kompressionsstrümpfen zu vergleichen. Der Druck ist wesentlich geringer, was den Tragekomfort erhöht. Außerdem ist der Reisetrumpf optisch nicht von normalen Feinstrümpfen zu unterscheiden! Auch werden Sie beim anziehen keine großen Probleme haben!



Mediven Travel und der Bauerfeind Reisestrumpf bei langen Autofahrten, Flug- oder Busreisen . Fast jeder zweite Deutsche über 50 Jahre ist Venenkrank. Für die Urlauber entsteht die Gefahr einer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Reisestrumpf bei langen Flugreisen, Autofahrten und im Bus

Mediven Travel und der Bauerfeind Reisestrumpf bei langen Autofahrten, Flug- oder Busreisen. Fast jeder zweite Deutsche über 50 Jahre ist Venenkrank. Für die Urlauber entsteht die Gefahr einer Thrombose durch die erheblich eingeschränkte Bewegungsfreiheit und durch den ständigen Druckabfall in der Flugzeugkabine. Erste Anzeichen einer ungesunden Vene sind müde, schwere Beine, Kribbeln in den Beinen und geschwollene Knöchel.

Deshalb empfehlen viele Venenspezialisten den Kompressions-Reisestrumpf.

Besonders thrombosegefährdet sind laut Tropeninstitut Uni München:

• Venenpatienten

• herzschwache Menschen

• Senioren

• Schwangere

• Raucher und Übergewichtige

• frisch operierte

• Frauen, die mit der Pille verhüten

Die Gefahr einer Thrombose ist nicht überstanden, wenn Sie aus dem Flugzeug gestiegen sind. Die Gefahr besteht dann noch ca. 5-7 Tage nach Ihrem Langstreckenflug- oder Reise!

Wir empfehlen: den Reisestrumpf ca. eine Woche vor- und nach der Langstreckenreise tragen. In Verbindung mit den richtigen Beinpflegeprodukten macht das tragen richtig Spaß!

Der Reisestrumpf ist nicht mit Kompressionsstrümpfen zu vergleichen. Der Druck ist wesentlich geringer, was den Tragekomfort erhöht. Außerdem ist der Reisetrumpf optisch nicht von normalen Feinstrümpfen zu unterscheiden! Auch werden Sie beim anziehen keine großen Probleme haben!

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Reisestrumpf Mediven Travel
Reisestrumpf Mediven Travel
Auf Ihrer Flugreise schonen Sie Ihre Beine und beugen einer Reisethrombose mit den Reisestrümpfen von Medi Bayreuth vor.
Inhalt 1 Paar
36,00 € *
Zuletzt angesehen