Bei leichter Inkontinenz helfen Inkontinenz-Einlagen

Inkontinenz-Einlagen eignen sich hauptsächlich für die Versorgung leichter Formen der Urininkontinenz. Zwar gibt es auch Inkontinenzeinlagen, die hoch saugfähig sind, jedoch greift man erfahrungsgemäß bei einer höheren Urinmenge, welche unkontrolliert abgegeben wird, zu Inkontinenz-Slips oder Windelhosen. Inkontinenz-Einlagen werden entweder in die normale Unterwäsche gelegt und mit der integrierten Klebefläche rutschsicher platziert oder Sie kombinieren die Einlagen mit einer Netzhose oder einer anderen Fixierungshilfe.

Der Unterschied zu Damenbinden aus der Drogerie ist die erhöhte Saugfähigkeit und Vorteile im Hinblick auf Rücknässung und Auslaufschutz. Die Inkontinenz-Einlagen aus dem Sanitätshaus von Hartmann, Seni und anderen Herstellern nehmen Urin zuverlässig auf und wandeln diesen je nach Einlage in Gel um oder speichern den Urin in den Zellstofflecken und Saugkissen. Seitliche Bündchen richten sich nach dem aufkleben in die Unterwäsche auf und sorgen für einen guten seitlichen Auslaufschutz.

Die Materialverarbeitung der Folien, Saugkissen und anderer Bestandteile ist bei den Inkontinenz-Einlagen auf maximalen Tragekomfort und Hautverträglichkeit ausgerichtet. Im Vergleich zu Slips und Windelhosen sind Inkontinenzeinlagen preiswerter und stellen eine sehr gute Sicherheit bei leichten Inkontinenzformen wie z.B. Tröpfcheninkontinenz oder Stressinkontinenz dar. Wenn Sie lange unterwegs sind oder für Stress anfällig sind, dann kann es vorkommen, dass sich dies auf die Blase legt und es zu ungewollter Abgabe von Urin kommen kann. Wenn man nießen muss, dann kann es bei dieser intensiven Kontraktion des Zwerchfells dazu kommen, dass wenige Tröpfchen an Urin ungewollt verloren werden. 

Auch in solch einer Situation sind Inkontinenz-Einlagen eine Sicherheit, wenn die herkömmlichen Damenbinden nicht ausreichen.  



Inkontinenz-Einlagen eignen sich hauptsächlich für die Versorgung leichter Formen der Urininkontinenz. Zwar gibt es auch Inkontinenzeinlagen, die hoch saugfähig sind, jedoch greift man... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bei leichter Inkontinenz helfen Inkontinenz-Einlagen

Inkontinenz-Einlagen eignen sich hauptsächlich für die Versorgung leichter Formen der Urininkontinenz. Zwar gibt es auch Inkontinenzeinlagen, die hoch saugfähig sind, jedoch greift man erfahrungsgemäß bei einer höheren Urinmenge, welche unkontrolliert abgegeben wird, zu Inkontinenz-Slips oder Windelhosen. Inkontinenz-Einlagen werden entweder in die normale Unterwäsche gelegt und mit der integrierten Klebefläche rutschsicher platziert oder Sie kombinieren die Einlagen mit einer Netzhose oder einer anderen Fixierungshilfe.

Der Unterschied zu Damenbinden aus der Drogerie ist die erhöhte Saugfähigkeit und Vorteile im Hinblick auf Rücknässung und Auslaufschutz. Die Inkontinenz-Einlagen aus dem Sanitätshaus von Hartmann, Seni und anderen Herstellern nehmen Urin zuverlässig auf und wandeln diesen je nach Einlage in Gel um oder speichern den Urin in den Zellstofflecken und Saugkissen. Seitliche Bündchen richten sich nach dem aufkleben in die Unterwäsche auf und sorgen für einen guten seitlichen Auslaufschutz.

Die Materialverarbeitung der Folien, Saugkissen und anderer Bestandteile ist bei den Inkontinenz-Einlagen auf maximalen Tragekomfort und Hautverträglichkeit ausgerichtet. Im Vergleich zu Slips und Windelhosen sind Inkontinenzeinlagen preiswerter und stellen eine sehr gute Sicherheit bei leichten Inkontinenzformen wie z.B. Tröpfcheninkontinenz oder Stressinkontinenz dar. Wenn Sie lange unterwegs sind oder für Stress anfällig sind, dann kann es vorkommen, dass sich dies auf die Blase legt und es zu ungewollter Abgabe von Urin kommen kann. Wenn man nießen muss, dann kann es bei dieser intensiven Kontraktion des Zwerchfells dazu kommen, dass wenige Tröpfchen an Urin ungewollt verloren werden. 

Auch in solch einer Situation sind Inkontinenz-Einlagen eine Sicherheit, wenn die herkömmlichen Damenbinden nicht ausreichen.  

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
SanSeni anatomische Inkontinenz- Einlagen
SanSeni anatomische Inkontinenz- Einlagen
Klassische Inkontinenz-Einlagen von seni TZMO für Männer und Frauen zum Einlegen in den Slip oder Netzhose zur Versorgung bei leichter Inkontinenz.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 38,00 € *
Vliesvorlagen Seni V für Katheter Patienten
Vliesvorlagen Seni V für Katheter Patienten
Praktische Vliesvorlagen für Patienten mit Katheterversorgung um Feuchtigkeit schnell und sicher aufzunehmen. Schnell angewendet Seni V Vliesvorlagen.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 46,00 € *
MoliCare Premium Form anatomische Inkontinenz Einlagen
MoliCare Premium Form anatomische Inkontinenz...
Anatomisch geformte Inkontinenz Einlagen von Paul Hartmann bringen Ihnen Sicherheit und perfekten Auslaufschutz mit geringer Rücknässung und hoher Atmungsfähigkeit.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 44,90 € *
MoliCare Form anatomische Inkontinenzeinlagen
MoliCare Form anatomische Inkontinenzeinlagen
Inkontinenzeinlagen von Hartmann mit seitlichen Bündchen die sich aufrichten und für guten Auslaufschutz sorgen. In verschiedenen Größen mit verschiedenem Saugvolumen.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 38,90 € *
MoliCare Premium Lady Pad Einlagen bei Harninkontinenz
MoliCare Premium Lady Pad Einlagen bei...
Komfortable Harninkontinenz Einlagen mit zuverlässiger Saugkraft von Paul Hartmann in hoher Stückzahl je Karton.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 24,60 € *
TIPP!
MoliCare Pad Inkontinenzeinlagen
MoliCare Pad Inkontinenzeinlagen
Aus MoliMed Comfort wird MoliCare Pad mit den gleichen Produkteigenschaften und Packungsgrößen. Gewohnt bewährte Qualität von Hartmann für Menschen mit Inkontinenz.
Inhalt 1 Versand-Einheit
ab 38,00 € *
Zuletzt angesehen