Ist das mit dem Treppensteiger wirklich sicher?

Diese Frage können wir mit einem klaren JA! beantworten. Sicher gestellt sein muss lediglich, dass die Begleitperson, welche den Transfer des Rollifahrers durchführt, in der Lage ist, rückwärts eine Treppe nach oben zu gehen und den Treppensteiger Scalamobil zu führen weiß. Dabei ist die Bedienung ganz einfach. Bei der Entwicklung der Treppensteiger hat man den Sachverhalt berücksichtigt, dass Menschen im privat häuslichen Umfeld meistens keinen Aufzug zur Verfügung haben, um die Wohnung oder eine andere Etage zu erreichen. In der Tat sind Etagen in den meisten Häusern und Wohnung durch Wendeltreppen oder recht beengte Treppen miteinander verbunden. In vielen Wohnungen und Häusern ist der Einbau von Treppenliftern sehr teuer und technisch eine Herausforderung. 

Und genau an dieser Stelle kommt die Scalamobil Treppensteighilfe ins Spiel. Hier einige wesentliche Argumente für dieses Highlight:

• müheloses überwinden von Treppen aller Art

• steigt bis zu 30 Stufen mit einer Batterieladung

• Bedienung mit minimalem Kraftaufwand

• auch besonders enge und gewendelte Treppen sind kein Problem

• automatische Sicherheitsbremse stoppt automatisch an der Stufenkante

• passt an die meisten Rollstuhlfabrikate

• mit patentierter Sicherheitssensorik

Funktionsweise einer Treppensteighilfe

Das System muss vor dem Transfer am Rollstuhl befestigt werden. An den meisten Fabrikaten kann der Scalamobil Treppensteiger ohne Probleme fixiert werden, für alle anderen Modelle gibt es nachrüstbare Kits, die die Befestigung sicher stellen. Das Verbinden von Treppensteiger und Rollstuhl ist in wenigen Augenblicken gemacht. Anschließend führt die Begleitperson den Rollstuhl mit Hilfe der höhenverstellbaren, ergonomischen Schiebegriffe zum Rand der Treppe. Dabei befindet sich der Rollstuhl in einer leicht nach hinten gekippten Position, so dass der Schwerpunkt niemals nach vorn treppab ausgerichtet ist. Das ist wichtig für das Sicherheitsgefühl während des Transfers.

Registriert die Treppensteighilfe das Ende der obersten Stufe, so bleibt es automatisch stehen, selbst wenn Sie wollten, könnten Sie das System nicht mit all Ihrer Kraft über die Stufenkante hinaus schieben. An dieser Stelle betätigen Sie einen Knopf an den Schiebegriffen und der Treppensteiger fährt ein zusätzliches Paar Räder aus und steigt die Treppe nach unten. Ist das gemacht, zieht er das obere Paar Räder nach und schon haben Sie eine Stufe geschafft! Dann fahren Sie wieder an den nächsten Stufenabsatz heran und beginnen von neuem.

Sie als Begleitperson laufen während des Transfers immer ca. 2-3 Stufen oberhalb des Rollstuhles hinterher und führen ihn an den Schiebegriffen sicher nach unten.  

Wenn Sie einen Transfer die Treppe nach oben anstreben, dann müssen Sie nur rückwärts die Stufen nach oben laufen und mit der gleichen Treppensteig-Funktion die Stufen nach oben steigen.



Diese Frage können wir mit einem klaren JA! beantworten . Sicher gestellt sein muss lediglich, dass die Begleitperson, welche den Transfer des Rollifahrers durchführt, in der Lage ist,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ist das mit dem Treppensteiger wirklich sicher?

Diese Frage können wir mit einem klaren JA! beantworten. Sicher gestellt sein muss lediglich, dass die Begleitperson, welche den Transfer des Rollifahrers durchführt, in der Lage ist, rückwärts eine Treppe nach oben zu gehen und den Treppensteiger Scalamobil zu führen weiß. Dabei ist die Bedienung ganz einfach. Bei der Entwicklung der Treppensteiger hat man den Sachverhalt berücksichtigt, dass Menschen im privat häuslichen Umfeld meistens keinen Aufzug zur Verfügung haben, um die Wohnung oder eine andere Etage zu erreichen. In der Tat sind Etagen in den meisten Häusern und Wohnung durch Wendeltreppen oder recht beengte Treppen miteinander verbunden. In vielen Wohnungen und Häusern ist der Einbau von Treppenliftern sehr teuer und technisch eine Herausforderung. 

Und genau an dieser Stelle kommt die Scalamobil Treppensteighilfe ins Spiel. Hier einige wesentliche Argumente für dieses Highlight:

• müheloses überwinden von Treppen aller Art

• steigt bis zu 30 Stufen mit einer Batterieladung

• Bedienung mit minimalem Kraftaufwand

• auch besonders enge und gewendelte Treppen sind kein Problem

• automatische Sicherheitsbremse stoppt automatisch an der Stufenkante

• passt an die meisten Rollstuhlfabrikate

• mit patentierter Sicherheitssensorik

Funktionsweise einer Treppensteighilfe

Das System muss vor dem Transfer am Rollstuhl befestigt werden. An den meisten Fabrikaten kann der Scalamobil Treppensteiger ohne Probleme fixiert werden, für alle anderen Modelle gibt es nachrüstbare Kits, die die Befestigung sicher stellen. Das Verbinden von Treppensteiger und Rollstuhl ist in wenigen Augenblicken gemacht. Anschließend führt die Begleitperson den Rollstuhl mit Hilfe der höhenverstellbaren, ergonomischen Schiebegriffe zum Rand der Treppe. Dabei befindet sich der Rollstuhl in einer leicht nach hinten gekippten Position, so dass der Schwerpunkt niemals nach vorn treppab ausgerichtet ist. Das ist wichtig für das Sicherheitsgefühl während des Transfers.

Registriert die Treppensteighilfe das Ende der obersten Stufe, so bleibt es automatisch stehen, selbst wenn Sie wollten, könnten Sie das System nicht mit all Ihrer Kraft über die Stufenkante hinaus schieben. An dieser Stelle betätigen Sie einen Knopf an den Schiebegriffen und der Treppensteiger fährt ein zusätzliches Paar Räder aus und steigt die Treppe nach unten. Ist das gemacht, zieht er das obere Paar Räder nach und schon haben Sie eine Stufe geschafft! Dann fahren Sie wieder an den nächsten Stufenabsatz heran und beginnen von neuem.

Sie als Begleitperson laufen während des Transfers immer ca. 2-3 Stufen oberhalb des Rollstuhles hinterher und führen ihn an den Schiebegriffen sicher nach unten.  

Wenn Sie einen Transfer die Treppe nach oben anstreben, dann müssen Sie nur rückwärts die Stufen nach oben laufen und mit der gleichen Treppensteig-Funktion die Stufen nach oben steigen.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Treppensteiger scalamobil S35
Treppensteiger scalamobil S35
Der klassische Treppensteiger von Alber wird an Ihren vorhandenen Standardrollstuhl adaptiert und anschließend geht´s die Treppe hoch und runter.
Inhalt 1 Stück
8.280,00 € *
Treppensteiger scalamobil eco S34
Treppensteiger scalamobil eco S34
Der Treppensteiger S34 eco ist der ökonomische und einfach zu bedienende Treppensteiger von Alber.
Inhalt 1 Stück
5.990,00 € *
Treppensteiger für Rollstuhlfahrer scalamobil S36
Treppensteiger für Rollstuhlfahrer scalamobil S36
Der S36 Treppensteiger wird nicht erst an Ihren Standardrollstuhl adaptiert, sondern hat eine integrierte Sitzfläche auf der Sie Platz nehmen.
Inhalt 1 Stück
7.149,00 € *
Zuletzt angesehen