Rollstuhlsitzkissen Dekubitusprophylaxe Cubus, Fa. Kubivent
Anti-Dekubitus Rollstuhlsitzkissen

Rollstuhlsitzkissen Dekubitusprophylaxe Cubus, Fa. Kubivent

Das sehr bequeme, einlagige Rollstuhlsitzkissen erzielt bei langem sitzen ausgezeichnete Druckentlastung. Es ist gut belüftet und versprüht ein angenehmes Klima. Gleichmäßige Druckverteilung und die aktive Belüftung sind die Garantie für eine zuverlässige Dekubitusvorbeugung. Einzelne Würfel können Sie aus dem Anti-Dekubitus-Kissen entfernen und erzielen damit eine zusätzliche Entlastung an kritischen Druckpunkten. Dieses Rollkissen zur Dekubitusprophylaxe ist bei uns in zwei verschiedenen Höhen erhältlich!

Rollstuhlsitzkissen Dekubitusprophylaxe Cubus, Fa. Kubivent
Rollstuhlsitzkissen Dekubitusprophylaxe Cubus, Fa. Kubivent Rollstuhl Sitzkissen
Aufblasbares Rollstuhlsitzkissen Codyn Dekubitus Therapie- und Prophylaxe-Kissen Thera Cubus

Weitere Produkte in der Kategorie Rollstuhl Sitzkissen

Warum reichen Ein-/Zwei-Kammer-Kissen häufig nicht aus?

Die Positionierungsfähigkeit einer Sitzhilfe, die eine gleichzeitige anteriore (nach vorn neigende), posteriore (nach hinten neigende), laterale (zur Seite neigende) und die Mittellinie überquerende Unterstützung ermöglicht, verspricht eine individuelle Anpassung und Korrektur der gegebenen Körperformen und Konturen. So können durch die genannten Positionierungsmöglichkeiten z.B. Deformitäten, aber auch Folgen von Haltungsschwächen ausgeglichen werden.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Patient mit Halbseitenlähmung nach Schlaganfall und zusätzlichem Beckenschiefstand benötigt das funktionsfähige Bein zum Trippeln in einer tieferen Position. Eine Versorgung mit Ein- bzw. Zweikammer-Kissen würde hier nicht ausreichen, da lediglich eine Links/Rechts- oder Vorn/Hinten-Korrektur möglich ist.

Das Verwenden eines Vierkammer-Kissens (z.B. Roho Quadtro Select) unterstützt nicht nur die Sicherstellung einer Krankenbehandlung (Hautschutz), sondern erfüllt einen Zusatznutzen: Ausgleich einer krankheitsbedingten Behinderung (z.B. Beckenschiefstand). Der Einsatz eines innovativen Produktes ermöglicht eine individuelle und adäquate Hilfsmittelversorgung - auch bei sich ändernden Bedingungen und progressivem Krankheitsverlauf.

Was bewirkt das Isoflo an der Roho Select Serie?

Die Anti-Dekubitus-Kissen der Roho Select Serie verbinden Hautschutz und Positionierung in unvergleichlicher Weise. Sie bestehen. aus vier Kammern, die über den Isoflo Regler miteinander verbunden sind.

Die Kissen können, dank des Isoflo Memory Control Systems, als herkömmliches Einkammer-Kissen eingesetzt werden, oder als Vierkammer-System. Es muss lediglich der Isoflo-Regler betätigt werden, um die Kammertrennung zu gewährleisten oder aufzuheben.

Wie zuvor beschrieben, ermöglicht ein Vierkammer-System eine individuelle Einstellung des Kissens und somit eine exakte Positionierung; dies ist bei einigen Krankheitsbildern erforderlich (z.B. bei Beckenschiefstand). Zweck ist es, den Körper in seiner optimalen Position zu unterstützen.

Durch die Betätigung des roten "Knopfes" wird die Kammertrennung erzielt. Bei Betätigung des grünen Knopfes kann die Luft wieder innerhalb des gesamten Kissens zirkulieren und erfüllt somit die Eigenschaften eines Einkammer-Kissens.

Nutzt man ein Kissen der Roho Select Serie mit gedrpcktem grünen Knopf als Einkammer-Kissen, so bietet es trotzdem mehr Sitzstabilität als ein Einkammer-Kissen, da die Luftzirkulation durch das Isoflo System gebremst wird.

Unser Maßstab:

Das Zusammenspiel von Hautschutz und Positionierung ermöglicht eine zeitgemäße, medizinisch sinnvolle und wirtschaftliche Hilfsmittelversorgung.

Hautschutz und Positionierung

Positionierung auf "Knopfdruck" ohne den Nutzer mehrfach zu transferieren - dies ist rückenschonend und vermeidet die häufig beim Transfer auftretenden Scherkräfte auf der Haut.

Eine einfache und schnelle Bedienung ermöglicht die individuelle und dynamische Anpassung des Hilfsmittels - fast wie bei einem Fußabdruck im Sand. Der Nutzer sitzt hautfreundlich und dennoch stabil im Kissen - bei bestmöglichen, druckreduzierenden Eigenschaften.

Die Einstellung erfolgt während der Anwender auf dem Kissen sitzt. Das Kissen passt sich dem Körper an - nicht der Körper dem Kissen.

Schmerzhafte und kostenintensive Erkrankungen können somit positiv beeinflusst und Folgekosten reduziert werden.